Zethau, ein kleiner Ort im Mittleren Osterzgebirge, hat über die Jahrhunderte das dörfliche, von der Landwirtschaft geprägte Erscheinungsbild bis heute erhalten. Zwei- Drei- und Vierseitenhöfe stehen abseits der Straße, welche den Ort von Mulda nach Obersaida durchquert; während die kleineren,ehemaligen Wohn- und Wirtschaftsgebäude der "Häusler" beiderseits der Straßen gebaut wurden. Der Anbau von Lein, sowohl als Faserpflanze als auch zur Gewinnung von Leinöl, hat in unserem Dorf eine lange Tradition. Ab Mitte des 18. Jahrhunderts erreichte das Dorf damit eine wirtschaftliche Blüte und einen bescheidenen Wohlstand. Die in der Zeit entstandenen großen Bauerngüter lassen das heute noch erahnen. Wir möchten mit unserem Themendorf diese Tatsache aufgreifen und vor dem Vergessen bewahren. Dazu werden von der Grünen Schule grenzenlos eine Reihe von Projekten durchgeführt, die seit einigen Jahren auch überregional große Resonanz hervorgerufen haben.